GLM LASERMESSTECHNIK GMBH – EINFACH MESSBAR BESSER

Ihr Partner für die professionelle Industriemesstechnik

Kontakt

Rahmenvermessung von LokomotivenRahmenvermessung von Lokomotiven

GLM Lasermeßtechnik bietet seit über 25 Jahren mobile 3D Messsysteme zur Rahmenvermessung von Lokomotiven verschiedenster Bauarten an. GLM tritt hier als Lieferant von kompletten 3D Messsystemen sowie als Messdienstleister auf. Unsere Erfahrung reicht von der Rahmenvermessung historischer Dampflokomotiven über Diesellokomotiven bis hin zu Elektrolokomotiven.

Gründe und Aufwand

Die Rahmenvermessung von Lokomotiven wir verlangt im Neubau, bei der großen Revision (schwere Instandhaltung) und nach einer Entgleisung. Um den Lokrahmen zu Vermessen müssen folgende Voraussetzungen gegeben seine. Die Drehgestelle müssen ausgebaut werden und das Fahrzeug muss mit einer Hubbockanlage (4-Punkt-Auflage) aufgebockt sein. Dies ist nötig um an alle wichtigen Messstellen zu gelangen. Die erfassten Messdaten sind Voraussetzung zur Berechnung des Fahrzeugkoordinatensystems sowie der gewünschten Maße. Das Fahrzeug muss nicht spannungsfrei stehen. GLM bezieht sich hier auf die DIN 27202-10. Hieraus geht hervor, dass es sich bei einer Lokomotive um ein Fahrzeug der Kategorie A (verwindungssteifem Aufbau) handelt. Diese müssen sich in einer nivellierten Bezugslage (Lage, bei der sich der Fahrzeugaufbau in 4-Punkt-Auflage in einer waagrechten Ebene befindet) befinden. Diese Bezugslage lässt sich mit Hilfe des 3D Messsystems herstellen. Welche Maße in welchem Umfang zu erfassen sind, legt der Kunde bzw. die Werkstatt fest. Eine komplette Rahmenvermessung ist in der Regel innerhalb eines halben Tages abgeschlossen

Erfasst wird bei der Rahmenvermessung von Lokomoitiven unter anderem:

  • die Verwindung des Fahrzeugrahmens in z
  • Abstand der Drehzapfen, Drehtürme oder Drehampeln zueinander
  • Rechtwinkligkeit der einzelnen Elemente (z.B.: Drehzapfe, Gleitbacken oder Stirnblatte) zur Bezugsebene
  • Schiefstellung des Pufferblechs
  • Durchhang des Langträgers
  • Rechtwinkligkeit Querträger zu Längsträger
  • Rechtwinkligkeit Verschleißpufferbohle zur Fahrzeugmittenachse
  • Lager der Puffer (Schiefstellungen)

Unter folgender Liste finden Sie einen Auszug bisher vermessener Lokomotiven:

  • BR 29x (BR 290 und BR 294)
  • BR 184.1 und BR 184.2
  • BR 151
  • BR 110
  • Vossloh G765 C
  • MAK
  • Köf

Als Grundlage der Rahmenvermessung von Lokomotiven dienen verschiedene Regelwerke (z.B.: Ril900.0070 und DIN 27202-10)

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin. Rufen Sie bitte an, wir beraten Sie gerne.

Hauptartikel
Download PDF


Prospekt Vermessung Schienenfahrzeuge (5 MB)